Freiwillige Feuerwehr Ising

Spiel, Spaß und Sommerhitze beim Tag der Jugendfeuerwehr

20.07.2019

Heute rückte die Isinger Jugend wieder zum landkreisweiten Tag der Jugendfeuerwehr aus, um viele spannende Spiele und Vorführungen hautnah mitzuerleben. Die Anreise hielt sich diesesmal dabei in Grenzen - die Nachbarn der Feuerwehr Hart stellten das Gelände rund um das Harter Gerätehaus zur Verfügung, um die rund 450 Jugendlichen, sowie die vielen interessierten Besucher bestens zu Verpflegen und zu Bespaßen.

Die Nachwuchsfeuerwehrler aus Ising gingen zu dritt an den Start für die Gruppe der 15 bis 16 jährigen. Unterstützt wurden dabei von einem Kameraden der Feuerwehr Petting, damit die 4er-Gruppe wettkampftauglich bei den Spielen antreten konnte.

Blind mit Schubkarre durch einen Parkour gelotst, ging es bei ersten Spiel darum möglichst viel Wasser, unter diesen erschwerten Bedingungen, zu eine Kübelspritze zu transportieren, damit die dort wartenden Kameraden Bälle von Pylonen herunterspritzen konnten. Das Ganze möglich schnell und zielsicher - diese Aufgabe bewältigte die Jugend schonmal ohne Probleme.
Beim zweiten Spiel zählte die Genauigkeit beim "Schlauch auswerfen". Möglichst viele Kegel sollten durch einen ausgerollten Schlauch umgeworfen werden - jeder der Gruppe hatte dafür einen Versuch. Die dritte Aufgabe forderte das Können beim kuppeln von Saugschläuchen - stand die Saugleitung erstmal ging es weiter mit einer Wurfübung, bei dem Bälle zielgenau in Reifen zu treffen waren.
Im vierten und letzten Spiel, war sportliches Engangment und Gerätekunde das Thema. Im Team mussten mehrere Gegenstände der Wasserförderung auf einer Krankentrage durch einen kniffligen Parcour getragen und anschließend in richtige Kategorien abgelegt werden.

Neben den eigentlichen Spielen, gab es noch viele weitere Aktionen und sehenswerte Ausstellungen. So wurde z.B. durch die FF Chieming eine Übung vorgeführt, bei der ein Verkehrsunfal simuliert wurde. Auch wir konnten unser Können den Zuschauern unter Beweis stellen, bei der Vorstellung eines Fahrzeugbrandes. Viel Rauch und einige Liter Wasser und Schaummittel später, war das Kfz jedoch schon wieder durch unseren Angriffstrupp gelöscht.

Neben den Feuerwehren stellten sich auch die Bundespolizei, Rettungsdiente, die Bundeswehr und das THW vor.

Durch die gute Organisation der Feuerwehr Hart, musste trotz der großen Hitze niemand verdursten oder verhungern. Mit mobilen Trupps wurden via Golfcar kühle Getränke und Eis direkt zu den Jugendlichen transportiert.

Abschließend wurde durch die Inspektion natürlich noch das Ergebnis der Spiele verkündet, wobei die ersten jeder Altersgruppe mit Preisen für die Topleistungen belohnt wurden. Dafür hat es bei uns heuer nicht gereicht, aber nichts desto trotz konnte unsere Jugend stolz und zufrieden die kurze Heimreise wieder antreten.

Vielen Dank nochmal an die FF Hart für die gute Organisation und natürlich an unseren Pettinger Kameraden der unser Team perfekt ergänzt hat.

Weiter Infos gibt es auch auf der Seite des Kreisfeuerwehrvandes Traunstein

Informationen:

Nächster Termin:

28.11.2019
Wissenstest

GrisuHilft - Hilf mit

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung